Maklergebühr und Transaktionssteuer

Updated

Maklergebühr (Broker Fee)

Die Maklergebühr wird bei der Erstellung von allen Aufträgen fällig, die nicht sofort durchgeführt werden, und basiert auf einem Prozentsatz des Gesamtwerts des Auftrages. Dieser Prozentsatz beginnt mit 3% und kann durch den Skill "Broker Relations" um bis zu 0.5% reduziert werden. Ein hohes Ansehen beim Besitzer der NPC-Station, auf welcher der Auftrag platziert wurde, kann diese Gebühr ebenfalls um bis zu 0.5% reduzieren, auf ein Minimum von 2% des Auftragswertes.

Falls ein Auftrag nachträglich auf einen höheren Preis gesetzt wird, muss die Differenz bei der Maklergebühr bei der Durchführung der Änderung bezahlt werden. Das Senken des Preises kostet immer eine Maklergebühr in der Höhe von 100 ISK. Alle Maklergebühren werden innerhalb des normalen Spielbetriebs nicht erstattet, auch wenn ein Auftrag nicht erfüllt oder vorzeitig storniert wird.

Maklergebühren werden an den Stationsbesitzer gezahlt; im Falle von Außenposten oder eroberbaren Stationen im 0.0-Raum kann es sich hierbei um eine Spieler-Corporation handeln. Auf einer Zitadelle mit Marktmodul kann die Maklergebühr durch den Besitzer der Zitadelle festgelegt werden und wird an diesen gezahlt. Der Skill "Broker Relations" hat keinen Effekt auf die Maklergebühr in einer Zitadelle.

 

Transaktionssteuer (Sales Tax)

Transaktionssteuern werden nach dem Verkauf eines Gegenstands fällig und sind durch den Verkäufer zu entrichten. Sie werden automatisch vom Verkaufspreis abgezogen und beginnen bei 2% des Verkaufspreises. Dieser Prozentsatz kann durch den Skill "Accounting" auf 1% gesenkt werden.

Attachments

No Attachments with this Article
War dieser Beitrag hilfreich?
62 von 99 fanden dies hilfreich
Powered by Zendesk