Scannen von Monden

Updated

Vermessungssonden, die aus einem Vermessungssondenwerfer gestartet wurden, können einen Mond scannen. So finden Sie heraus, welche Erze per Mond-Bergbau hier abzubauen sind. Allerdings müssen dafür die Skills „Astrometrie“ und „Vermessung“ mindestens auf Stufe 3 sein. 

Es gibt drei verschiedene Arten von Vermessungssonden. Sie haben unterschiedliche Größen, setzen verschiedene Skills voraus und benötigen unterschiedlich lang, um Monde zu scannen:

  • Quest Survey Probe I – Die Sonde, die niedrigsten Skill-Anforderungen hat und 20 Minuten für einen kompletten Scan benötigt.

  • Discovery Survey Probe I – Diese Sonde ist genauso einfach zu benutzen wie die Quest Survey Probe, ist aber größer und benötigt nur 5 Minuten für einen Scan.

  • Gaze Survey Probe I – Kombiniert die geringe Größe der Quest Survey Probe und eine Vermessungszeit von nur 2,5 Minuten. Allerdings benötigen Sie für die Benutzung der Gaze Survey Probe besser ausgebildete Skills.

 

Wenn ein Kapselpilot einen Mond scannen möchte, muss er zuerst zu diesem Mond warpen. Danach muss das Schiff auf den Mond ausgerichtet werden, bevor man die Sonde startet. Es genügt, grob in die entsprechende Richtung zu zielen. Nachdem die Sonde gestartet wurde, behält sie den Kurs des Schiffs bei. Sie muss den Mond treffen, um ihn zu scannen. Es ist möglich, mehrere Sonden gleichzeitig zu unterschiedlichen Monden zu schicken.

Alle aktiven Sonden im All sowie die Scan-Ergebnisse können im Fenster für Mondsonden und -analysen eingesehen werden.

MoonAnalysisButton_EN-US.jpg

MoonScanning_EN-US.PNG

Der Kontakt zu allen Sonden im All geht verloren, wenn der Kapselpilot das System auf irgendeine Weise verlässt, etwa durch Andocken oder Springen. Wenn die Ergebnisse der Sonden empfangen wurden, sind sie im Fenster Mondanalyse bis zum nächsten Logout verfügbar.

Attachments

No Attachments with this Article
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Powered by Zendesk